· 

Magisches Myanmar

Unterwegs im südlichen Irrawaddy Del

Ziel unseres zweiten Myanmar-Urlaubs war der weniger bekannte Süden - das Irrawaddy Delta. Vom ersten Moment an faszinierten uns das Land und seine Menschen. Die Magie von Myanmar zog uns unmittelbar in seinen Bann. 

Los ging es wieder in Yangon, der quirligen, von Abgasen durchzogenen (Kultur-)Hauptstadt des Landes. Hier hatten wir bei unseren ersten Aufenthalt schon die wichtigsten Tempel und Kulturgüter (wie die weltberühmte Shwedagon Pagode) besichtigt, so dass wir uns diesmal auf andere Themen fokussierten: perfekter Einstieg war eine dreistündige Zugfahrt mit Einheimischen im Circular Train - einmal rund um Yangon. Ganz gemütlich im Zug mit den Einheimischen. Hier kriegt man das pralle Leben unmittelbar mit: im Minutentakt steigen Händler zu, verkaufen Snacks und Getränke in den Zugabteilen, Männer wuchten riesige Kisten mit eine Vielzahl an Maschinenteilen in und aus dem Zug. Kinder spielen im Zug, quengeln oder legen sich übermüdet zu ihren Müttern auf den Schoss. Das ganze durchzogen von Gemüse- und Obstverkäuferinnen, die ihre frische Ware anpreisen, feixen und lachen. Der Zug ist die Lebensadern der Stadt - Waren-Transport, Kommunikation und Verkehrsmittel in einem.

 

Erste Station war der Golden Rock. Dieser stellt eines der drei größten buddistischen Heiligtümern von Myanmar dar und ist weit über die Landesgrenzen für die Buddhisten ein spirituelles Wahrzeichen. Wir verbrachten zu Vollmond drei Tage und Nächte direkt am Berg, keine 300 Meter von der riesigen Tempelanlage entfernt. Wir waren tief beeindruckt von der tiefen, natürlichen und in sich ruhenden Gläubigkeit und Spiritualität der Einheimischen. Den Goldenen Felsen abends mit den im Gebet versunkenen Gläubigen im Kerzenschein und in Weihrauch gehüllt zu erleben, war eine Begegnung, die noch sehr lange nachwirkt. Hier spielte die Fuji XT2 mit diversen Festbrennweiten ihre Stärke perfekt aus: die Nachtaufnahmen am Golden Rock machte ich durchgängig aus der Hand mit der 23er 1.4 Festbrennweite. Kompakt, unauffällig, lichtstark und mit unglaublicher Präzision des Autofokus. Eine starke Kombi - und perfekt für die unauffällige Fotografie der Gläubigen geeignet. Die Birmesen waren im übrigen selbst sehr daran interessiert, sich mit uns Europäern abbilden zu lassen. In dieser Region sind ausländische Touristen immer noch eine Ausnahme. Vor allem blonde Europäer, meist auch deutlich größer als die Birmesen, erregen daher schnell das Interesse der Einheimischen. So wurden wir immer wieder selbst zur lokalen Fotobegierde.

 

Anschließend ging es weiter nach Hpa-An und Mawlamyine. Beides noch ziemlich verschlafene Orte mit unglaublich freundlichen, offenen Menschen unterschiedlicher Religionen, Hautfarben und Rassen. Ein asiatischer Meltingpot, der auch die historische Handelsbeziehung beider Orte mit dem Rest Asiens widerspiegelt.

Wer eine Affinität zu Südostasien hat, findet mit Myanmar ein Land, das noch nicht vom Massentourismus versaut ist und mit großer Aufbruchsstimmung auf den neugierigen Backpacker wartet. Für Fotografen ergeben sich dabei an jeder Ecke und zu jeder Tages- und Nachtzeit unglaubliche Perspektiven und faszinierende Eindrücke, die nur darauf warten eingefangen zu werden. Ein Eldorado für Straßen-, Menschen- und Landschaftsfotografie.

 


Über mich

 Mein Name ist Thilo, ich komme aus München und arbeite beruflich in der IT-Branche. Ich bezeichne mich selbst als ambitionierten Hobby-Fotografen und liebe es Menschen in all ihren Facetten festzuhalten - von Porträt bis Akt. Meine zweite Leidenschaft ist das Reisen - mit großer Affinität zu Südostasien oder auch europäischen Städtetouren. Beides zusammen lässt sich dann in Form von Straßen- und Reportage-Fotografie perfekt verbinden. Fotografiere mittlerweile fast ausschließlich mit der Fuji XT2 und Festbrennweiten. Aktuelle Lieblingslinsen sind das 23mm 1.4er und das 56 1.2er. Wenn Du mehr über die Arbeit von Thilo erfahren möchtest, dann schau auf seinen Accounts vorbei!

 

 

 Webseite                                     Instagram                                       Tumblr                                       Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Teile uns

Suche
Suche
Kontakt
Kontakt